Welche Folgen hat das für Ihre Steuern in dem Jahr, in dem Sie umziehen?

In dem Jahr, in dem Sie umziehen, müssen Sie sich mit verschiedenen Arten der Steuererhebung auseinandersetzen. Welche das sind, hängt von Ihrer Situation ab.

Im Zeitraum, in dem Sie Ihren Wohnsitz in den Niederlanden haben

Für den Zeitraum, in dem Sie Ihren Wohnsitz in den Niederlanden haben, sind Sie in den Niederlanden unbeschränkt steuerpflichtig. Sie müssen dann all Ihre Einkünfte angeben, die Sie weltweit hatten. Für diese Einkünfte müssen Sie Steuern bezahlen. Sie können verschiedene Zuschlagregelungen nutzen, z.B. bestimmte Freistellungen, diverse Abzugsposten oder Steuerermäßigungen.

Sie sind in der Regel in den Niederlanden 'sozialversichert'. Die entsprechenden Beiträge bezahlen Sie über Ihren Steuerbescheid in den Niederlanden.

Im Zeitraum, in dem Sie Ihren Wohnsitz im Ausland haben

Für den Zeitraum, in dem Sie nicht in den Niederlanden wohnen, aber Einkünfte in oder aus den Niederlanden haben, sind Sie qualifizierend ausländisch steuerpflichtig. Sie bezahlen dann Steuern für das Einkommen, das Sie in oder aus den Niederlanden haben. Sie können die Zuschlagregelungen nicht in allen Fällen nutzen. Sie können auch nicht immer die Steuerermäßigungen nutzen bzw. erhalten nur einen Teil einer Steuerermäßigung.

Dabei ist das Jahr, in dem Sie umziehen, wichtig:

Sie sind nicht immer in den Niederlanden sozialversichert. Ob Sie dafür Beiträge über Ihren Steuerbescheid bezahlen, hängt von der Frage ab, ob Sie in den Niederlanden versichert sind. Weitere Informationen finden Sie unter: Soziale Sicherheit.

Keine Einkünfte aus den Niederlanden

Wohnen Sie außerhalb der Niederlande, aber haben Sie kein Einkommen in oder aus den Niederlanden? In dem Fall sind Sie nicht in den Niederlanden steuerpflichtig. Außerdem sind Sie nicht in den Niederlanden versichert.

 

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.