Aufschub beantragen

Sie müssen die Steuererklärung für Einkommensteuer und den einkommensabhängigen Beitrag zur Krankenversicherung pünktlich einreichen. Ist das nicht möglich? Dann können Sie Aufschub beantragen. Das muss allerdings rechtzeitig geschehen.

Wie beantragen Sie Aufschub?

Aufschub können Sie schriftlich beantragen. Wir müssen Ihr Schreiben vor dem Fälligkeitsdatum Ihrer Steuererklärung erhalten. Dieses Datum finden Sie auf Ihrem Ankündigungsschreiben für die Steuererklärung. Haben Sie kein DigiD? Dann rufen Sie das SteuerTelefon Ausland an.

Müssen Sie die Steuererklärung vor dem 1. Juli einreichen? Dann können Sie Aufschub bis zum 1. November erhalten. Wünschen Sie einen längeren Aufschub als bis zum 1. November? Geben Sie dann auch an, bis wann Sie Aufschub wünschen und was der Grund dafür ist, dass Sie mehr Zeit benötigen.

Was muss in dem Schreiben stehen?

Machen Sie in Ihrem Schreiben in jedem Fall folgende Angaben:

  • Jahr der Steuererklärung
  • Ihre Bürgerservicenummer
  • Ihren Namen
  • Ihre Adresse
  • Ihre PLZ und Ihren Wohnort
  • Datum
  • Ihre Unterschrift

Adresse

Senden Sie Ihr Schreiben an:

Belastingdienst/kantoor Buitenland
Postbus 2523
6401 DA Heerlen
Nederland

Kein Ankündigungsschreiben erhalten

Haben Sie kein Ankündigungsschreiben erhalten, aber möchten Sie trotzdem eine Steuererklärung einreichen? Dann brauchen Sie keinen Aufschub zu beantragen. Sie können die Steuererklärung bis zum 31. Dezember 2023 einreichen.
Berücksichtigen Sie aber, dass Sie auch eine Einkommenserklärung abgeben müssen, wenn Sie als qualifizierend ausländischer Steuerpflichtiger geführt werden wollen.

 

 

 

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.