Einkommenserklärung

Sind Sie qualifizierend ausländisch steuerpflichtig? Dann müssen Sie eine Einkommenserklärung zusenden, wenn Sie die Steuerklärung machen:

Sie haben nur Anspruch auf Abzugsposten, Abgabenermäßigungen und abgabenfreies Vermögen, wenn Sie qualifizierend ausländisch steuerpflichtig sind. Sie müssen allerdings die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie wohnen in einem EU-Land, in Liechtenstein, Norwegen, Island, der Schweiz, auf Bonaire, Sint Eustatius oder Saba.
  • Sie bezahlen für mindestens 90% Ihres weltweiten Einkommens Steuern in den Niederlanden.
  • Sie haben eine Einkommenserklärung vom Finanzamt Ihres Wohnsitzstaates.

Haben Sie einen steuerlichen Partner? Dann gilt Folgendes:

  • Sie und Ihr Partner wohnen in einem EU-Land, in Liechtenstein, Norwegen, Island, der Schweiz, auf Bonaire, Sint Eustatius oder Saba.
  • Sie und Ihr Partner zahlen für mindestens 90% des gemeinsamen Einkommens Steuern in den Niederlanden. Das ist nur in folgenden Situationen der Fall:
    • Sie bezahlen für mindestens 90% Ihres weltweiten Einkommens in den Niederlanden Steuern und Ihr Partner hat kein oder wenig Einkommen..
    • Sie und Ihr Partner zahlen beide für mindestens 90% des gemeinsamen weltweiten Einkommens Steuern in den Niederlanden.
  • Sie und Ihr Partner haben beide eine Einkommenserklärung vom Finanzamt Ihres Wohnsitzstaates.

Haben Sie einen steuerlichen Partner, aber sind Sie nicht beide qualifizierend ausländisch steuerpflichtig? Dann muss nur derjenige, der qualifizierend ausländisch steuerpflichtig ist, eine Einkommenserklärung zusenden.

Wie funktioniert das?

Siehe die Tabelle unten das Formular im richtiges Steuerjahr. Füllen Sie das Formular 'Einkommenserklärung Beschränkt steuerpflichtige Steuerausländer' aus, drucken Sie es aus und lassen Sie es vom Finanzamt Ihres Wohnsitzstaates unterzeichnen.

Senden Sie das ausgefüllte und unterzeichnete Formular an:

Belastingdienst / kantoor Buitenland
Postfach 2577
6401 DB Heerlen
Niederlande

Wichtiger Hinweis!

Senden Sie die Einkommenserklärung vorzugsweise gleichzeitig mit Ihrer Steuererklärung zu. Sollte das nicht möglich sein, schicken Sie dann auf jeden Fall zuerst Ihre Steuererklärung zu. Sie brauchen dann zur Abgabe Ihrer Steuererklärung nicht um Aufschub zu bitten. Senden Sie die Einkommenserklärung nach der Steuererklärung nachträglich ein.

Tun Sie das nicht, dann betrachten wir Sie als nicht-qualifizierender ausländischer Steuerpflichtiger. Sie erhalten dann einen Steuerbescheid ohne dieselben Abzugsposten, Steuerfreibeträge und Vermögensteuerfreibetrag wie ein Einwohner der Niederlande. Wir nehmen dazu Kontakt mit Ihnen auf.



 

 

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.