Wann beantrage ich einen vorläufigen Steuerbescheid?

Erwarten Sie eine Steuerrückerstattung, zum Beispiel weil Sie Wohneigentum besitzen? Oder erwarten Sie Steuern zahlen zu müssen, zum Beispiel weil Sie Einkünfte beziehen, von denen keine Steuern einbehalten werden? Dann brauchen Sie nicht auf den Steuerbescheid zu warten den Sie nach Abgabe Ihrer Steuererklärung erhalten. Sie können dann einen vorläufigen Steuerbescheid beantragen. Mit einem vorläufigen Steuererbescheid können Sie im Voraus in monatlichen Raten Steuern zurückerhalten oder bezahlen.

Haben Sie bereits einen vorläufigen Steuerbescheid und ändert sich Ihre Situation? Dann können Sie Ihren vorläufigen Steuerbescheid ändern. Sie bekommen anschließend einen neuen vorläufigen Steuerbescheid.

Wann erhalte ich Steuern zurück?

Stehen Sie in einem Beschäftigungsverhältnis oder beziehen Sie Sozialleistungen? Dann bezahlen Sie für dieses Einkommen Steuern, indem Ihr Arbeitgeber oder Leistungsträger Lohnabgaben einbehält. Dabei berücksichtigt Ihr Arbeitgeber oder Leistungsträger nicht all Ihre persönlichen Umstände. Möglicherweise haben Sie daher Anspruch auf Steuerermäßigungen oder Abzugsposten. Dann bezahlen Sie zu viel Steuern und können Sie Steuern zurückerhalten.

Für welche Abzugsposten und Steuerermäßigungen Sie einen vorläufigen Steuerbescheid beantragen können, hängt von Ihrer Situation ab.

Siehe auch: Steuern zurückerhalten

Wann zahle ich Steuern?

Es kann sein, dass Sie Steuern zahlen müssen. Beispielsweise, wenn Sie:

  • neben Ihrem Gehalt Sozialleistungen beziehen
  • 2 oder mehr Beschäftigungen haben
  • neben Ihrem AOW-Freibetrag eine Rente erhalten
  • nicht in einem Lohnverhältnis stehen und zum Beispiel Einkünfte als Freiberufler haben
  • als Selbständiger tätig sind, einen eigenen Betrieb oder ein eigenes Unternehmen haben
  • über ein hohes Vermögen verfügen, beispielsweise eine Urlaubswohnung oder Kapitalanlagen

Wie viel Sie zahlen müssen, hängt von Ihrer jeweiligen Situation ab.

Siehe auch: Steuern zahlen

In einem Mal Steuern zurückerhalten oder zahlen

Wenn Sie eine Steuererklärung abgegeben haben, erhalten Sie in der Regel zunächst einen vorläufigen und später einen definitiven Steuerbescheid. Der vorläufige Steuerbescheid stellt eine vorläufige Berechnung der Steuern dar, die Sie letztendlich zurückerhalten oder zahlen müssen. Diese vorläufige Berechnung basiert auf den von Ihnen angegebenen Daten, die wir noch nicht überprüft haben. Diesen Betrag überweisen wir auf Ihr Bankkonto oder zahlen Sie an uns.

Sobald wir die angegebenen Daten überprüft haben, erstellen wir eine definitive Berechnung. Wenn sich unsere definitive Berechnung von der vorläufigen Berechnung unterscheiden sollte, erhalten Sie den Differenzbetrag zurück oder müssen diesen nachzahlen. Sie erhalten dazu einen definitiven Steuerbescheid.

Wichtiger Hinweis

Sie können Ihre Steuererklärung ändern oder ergänzen, solange Sie noch keinen definitiven Steuerbescheid erhalten haben. Sie passen die bereits ausgefüllte und versendete Erklärung an und versenden sie erneut. Wir bearbeiten anschließend die angepasste Steuererklärung.

Wenn Sie einen definitiven Steuerbescheid erhalten haben, dürfen Sie Ihre Steuererklärung nicht mehr ändern oder ergänzen. Um Änderungen oder Ergänzungen nachträglich vorzunehmen, müssen Sie gegen die Steuererklärung Einspruch einlegen (nur auf Niederländisch verfügbar).

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.