Änderungen bei der Lohnsteuerermäßigung für außerhalb der Niederlande ansässige Personen

Seit 1. Januar 2019 wird bei der Berechnung der Lohnsteuer von Personen, die außerhalb der Niederlande wohnhaft sind, die Lohnsteuerermäßigung zu einem geringeren Betrag berücksichtigt.

Steuerermäßigungen

Bei der Lohn- und Einkommensteuer werden Steuerermäßigungen, wie z. B. der Arbeitnehmerfreibetrag, der Tarifnachlass für Senioren und die allgemeine Steuerermäßigung berücksichtigt. Diese Steuerermäßigungen bestehen aus einem Steuer- und einem Beitragsteil. Bis zum 1. Januar 2019 kam jeder Lohnsteuerpflichtige, der in den Niederlanden sozialversichert ist, in den Genuss von sowohl dem Steuer- als auch dem Beitragsteil der Steuerermäßigung.

Seit 1. Januar 2019 erhalten nicht in den Niederlanden ansässige Personen nicht mehr den Steuerteil der Steuerermäßigung. Den Beitragsteil der Steuerermäßigung erhalten sie weiterhin, vorausgesetzt, sie sind in den Niederlanden sozialversichert. Für den Arbeitnehmerfreibetrag gilt diesbezüglich eine Ausnahme. Arbeitnehmer, die in einem Land der EU oder des EWR, der Schweiz oder den BES-Inseln ansässig sind, kommen auch in den Genuss des Arbeitnehmerfreibetrags.

Qualifizierende ausländische Steuerpflichtige

„Qualifizierende ausländische Steuerpflichtige", oder beschränkt steuerpflichtige Steuerausländer (nur auf Niederländisch verfügbar) haben weiterhin ein Anrecht auf den Steuerteil der Steuerermäßigung. Diesen können Sie über den Lohnsteuerjahresausgleich geltend machen.
Für ausländische Steuerpflichtige, bei denen sich vor einem Jahr herausgestellt hat, dass sie beschränkt steuerpflichtige Steuerausländer sind, und deren Situation sich nicht verändert hat, ist es möglich, eine vorläufige Steuererklärung für 2019 zu beantragen. Damit können sie sich die Steuerermäßigung, auf die sie ein Recht haben, die in der Lohnsteuerberechnung jedoch nicht berücksichtigt werden, bereits auszahlen lassen.

Einwohner von Belgien

Als Einwohner von Belgien haben Sie Anrecht auf einen Arbeitnehmerfreibetrag. Wenn Sie Einkommen aus den Niederlanden beziehen, haben Sie auch einen Anspruch auf den Steuerteil der allgemeinen Steuerermäßigung. Es kann sein, dass Ihr Arbeitgeber oder Ihre Leistungsstelle bei der Berechnung Ihres Lohns bereits die allgemeine Steuerermäßigung berücksichtigt. Dies können Sie bei Ihrem Arbeitgeber oder der Leistungsstelle nachfragen.

Hat Ihr Arbeitgeber oder Ihre Leistungsstelle die allgemeine Steuerermäßigung bereits berücksichtigt? Dann sollten Sie besser keine Steuervorauszahlungen beantragen. Sonst erhalten Sie nämlich den Steuerteil der allgemeinen Steuerermäßigung zweifach: Über Ihre Lohnabrechnung und über Ihre vorläufige Steuererklärung. Sie müssen dann den zu viel erhaltenen Betrag im Zuge Ihres Lohnsteuerjahresausgleichs wieder zurückzahlen.

Keine vorläufige Steuererklärung für 2019?

Aufgrund der Änderungen bei der Lohnsteuerermäßigung erhalten ausländische Steuerpflichtige für 2019 keine automatische Steuervorauszahlungen mehr. Sie können jedoch eine vorläufige Steuervorauszahlung beantragen.

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.