Sie arbeiten vorübergehend in den Niederlanden als Hochschullehrer oder Lehrer

Halten Sie sich für Ihre Arbeit als Hochschullehrer oder Lehrer höchstens 2 Jahre in den Niederlanden auf? Und Sie geben in den Niederlanden Unterricht oder Sie machen wissenschaftliche Forschung an einer Universität oder einer anderen offiziell anerkannten Unterrichtsanstalt? Und Sie wohnen in dieser Zeit weiterhin in Deutschland? Dann zahlen Sie für die Belohnungen, die Sie dafür außerhalb der Niederlande erhalten, weiterhin Steuer in Deutschland.

Die Regelung trifft nur zu, wenn Sie die wissenschaftliche Forschung für das Gemeinwohl machen. Machen Sie die Forschung in erster Linie für den persönlichen Nutzen einer bestimmten Person oder bestimmter Personen, dann gilt die Regelung nicht.

Die Unterrichtsanstalt, in der Sie arbeiten, braucht keine staatliche Behörde zu sein. Sie darf auch eine Privatanstalt sein, sofern diese Anstalt zumindest offiziell anerkannt ist. Sie können sich bei der betreffenden Unterrichtsanstalt erkundigen, ob diese von den niederländischen Behörden offiziell anerkannt ist. Ferner ist es für die Regelung unerheblich, bei welcher Art Unterrichtsanstalt Sie arbeiten: in einer Grund- oder Oberschule, im berufsbildenden Sekundarunterricht der Unter-, Mittel oder Oberstufe, in der Fachhochschule oder in der Universität.

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.