Steuerpartner

Wohnen Sie nicht in den Niederlanden, aber sind Sie in den Niederlanden steuerpflichtig? Dann sind Sie und Ihr Partner das ganze Jahr über Steuerpartner, sofern Sie beide die Bedingungen für eine Steuerpartnerschaft und die Bedingungen für einen qualifizierten ausländischen Steuerpflichtigen erfüllen.

Auf dieser Seite:

Wann sind Sie und Ihr Partner Steuerpartner?

Sie und Ihr Partner sind Steuerpartner, wenn Sie beide die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Sie wohnen beide in einem EU-Land, in Liechtenstein, Norwegen, Island, der Schweiz, auf Bonaire, St. Eustatius oder Saba.
  • Sie und Ihr Partner versteuern mindestens 90% Ihres gemeinsamen Einkommens in den Niederlanden. Dies ist nur in den folgenden Situationen der Fall:
    • Sie versteuern mindestens 90% Ihres Welteinkommens in den Niederlanden, und Ihr Partner hat kein oder ein niedriges Einkommen.
    • Sie und Ihr Partner versteuern beide mindestens 90% Ihres Welteinkommens in den Niederlanden.
  • Sie und Ihr Partner können eine Einkommenserklärung der Steuerbehörden Ihres Wohnsitzlandes vorlegen.

Sie wohnen in den Niederlanden und Ihr Ehepartner wohnt in einem EU-Land, in Liechtenstein, Norwegen, Island, der Schweiz oder auf Bonaire, St. Eustatius oder Saba

Wenn Ihr Ehepartner ein qualifizierter ausländischer Steuerpflichtiger ist, sind Sie Steuerpartner.

Wenn Ihr Ehepartner kein qualifizierter ausländischer Steuerpflichtiger ist, dann ist Ihr Ehepartner ein ausländischer Steuerpflichtiger. Sie sind dann keine Steuerpartner.

Sie wohnen in den Niederlanden, aber Ihr Ehepartner wohnt in einem anderen Land (nicht in einem EU-Land, in Liechtenstein, Norwegen, Island, der Schweiz oder auf Bonaire, St. Eustatius oder Saba)

Ihr Ehepartner ist ein ausländischer Steuerpflichtiger. Sie und Ihr Ehepartner sind keine Steuerpartner.

Sie sind beide ein qualifizierter ausländischer Steuerpflichtiger

Wenn Sie gemeinsam die Bedingungen für eine Steuerpartnerschaft erfüllen, sind Sie Steuerpartner. Was bedeutet das für Sie?

  • Wir erheben nur Einkommensteuer auf Ihre persönlichen Einkünfte in oder aus den Niederlanden. Hat Ihr Steuerpartner Einkünfte in oder aus den Niederlanden? Wenn ja, berechnen wir die Einkommenssteuer Ihres Partners nur auf dessen Einkünfte in oder aus den Niederlanden.
  • Sie und Ihr Steuerpartner haben Anspruch auf die gleichen Abzüge, Abgabenermäßigungen und steuerfreies Vermögen wie ein Einwohner der Niederlande.
  • Sie und Ihr Steuerpartner können das gemeinsame Einkommen in der Steuererklärung aufteilen.
  • Sie und Ihr Steuerpartner können sich bestimmte Abgabenermäßigungen auszahlen lassen.

Beispiel: Sie und Ihr Partner sind Steuerpartner

Sie wohnen in Deutschland und arbeiten in den Niederlanden. Ihr Einkommen aus den Niederlanden beträgt 50.000 €. Sie versteuern dieses Einkommen in den Niederlanden. Sie haben kein anderes Einkommen oder Vermögen. Sie sind in Gütergemeinschaft verheiratet. Ihr Partner hat kein eigenes Einkommen. Sie haben zusammen mit Ihrem Partner ein eigenes Haus in Deutschland. Die Höhe des Abzugs für Ihr Eigenheim beträgt 10.000 €.

Sie wohnen in einem EU-Land Sie zahlen 90% oder mehr Steuern auf Ihr Einkommen in den Niederlanden. Sie sind also ein qualifizierter ausländischer Steuerpflichtiger. Ihr Partner hat kein Einkommen.

Wir betrachten Ihren Partner als Ihren Steuerpartner, weil Sie und Ihr Partner mehr als 90% Ihrer gemeinsamen Einkünfte in den Niederlanden versteuern. Das bedeutet, dass Sie den vollen abzugsfähigen Betrag für Ihr Eigenheim (10.000 €) in Ihrer Steuererklärung absetzen können. Außerdem haben Sie Anspruch auf Abgabenermäßigungen und Ihr Partner hat Anspruch auf die Auszahlung der allgemeine Abgabenermäßigung.

Sie sind nicht beide ein qualifizierter ausländischer Steuerpflichtiger

Sie und Ihr Partner sind keine Steuerpartner. Was bedeutet das für Sie?

  • Wir erheben nur Einkommensteuer auf Ihr persönliches Einkommen in oder aus den Niederlanden. Hat Ihr Partner ein Einkommen in oder aus den Niederlanden? Wenn ja, berechnen wir die Einkommensteuer Ihres Partners nur auf dessen Einkünfte in oder aus den Niederlanden.
  • Sie und Ihr Partner können das gemeinsame Einkommen in der Steuererklärung nicht mehr aufteilen.
  • Sie und Ihr Partner haben keinen Anspruch auf Abgabenermäßigungen.

Beispiel: Sie und Ihr Partner sind keine Steuerpartner

Sie wohnen in Deutschland und arbeiten in den Niederlanden. Ihr Einkommen aus den Niederlanden beträgt 50.000 €. Auf dieses Einkommen zahlen Sie die volle niederländische Steuer. Sie haben kein anderes Einkommen oder Vermögen. Sie sind in Gütergemeinschaft verheiratet. Ihr Partner arbeitet in Deutschland und hat ein Einkommen von 30.000 €. Sie haben zusammen mit Ihrem Partner ein eigenes Haus in Deutschland. Die Höhe des Abzugs für Ihr Eigenheim beträgt 10.000 €.

Sie wohnen in einem EU-Land. Sie zahlen in den Niederlanden Steuern auf 90% oder mehr Ihres Einkommens. Sie sind also ein qualifizierter ausländischer Steuerpflichtiger. Ihr Partner hat nur Einkünfte, auf die er in Deutschland Steuern zahlt.

Wir betrachten Ihren Partner nicht als Ihren Steuerpartner, weil Sie und Ihr Partner weniger als 90% des gemeinsamen Einkommens in den Niederlanden versteuern. Das bedeutet, dass Sie in Ihrer Steuererklärung nur Ihren eigenen Teil für Ihr Eigenheim absetzen können. Den Teil Ihres Partners dürfen Sie nicht abziehen. In diesem Beispiel dürfen Sie also 5.000 € abziehen. Sie haben Anspruch auf Abgabenermäßigungen. 

Sie wohnen in Belgien und Sie sind kein qualifizierter ausländischer Steuerpflichtiger

Haben Sie Einkünfte in oder aus den Niederlanden? Wenn ja, sind Sie ein ausländischer Steuerpflichtiger und haben Anspruch auf bestimmte Abzüge und Abgabenermäßigungen. Haben Sie auch Einkünfte in den Niederlanden? Je nach Ihrer Situation haben Sie möglicherweise Anspruch auf die folgenden zusätzlichen Abzüge:

  • Unterhaltszahlungen an Ihren ehemaligen Ehepartner
  • Aufwendungen für Wochenendbesuche von Schwerbehinderten
  • Restbetrag personengebundener Abzug

Sie wohnen in einem anderen Land (als einem EU-Land, Liechtenstein, Norwegen, Island, Schweiz, Bonaire, St. Eustatius oder Saba)

Sie und Ihr Partner sind ausländische Steuerpflichtige. Sie sind keine Steuerpartner. Was bedeutet das für Sie?

  • Wir erheben nur Einkommensteuer auf Ihr persönliches Einkommen in oder aus den Niederlanden. Hat Ihr Partner Einkünfte in oder aus den Niederlanden? Wenn ja, berechnen wir nur die Einkommenssteuer Ihres Partners auf dessen Einkünfte in oder aus den Niederlanden.
  • Sie und Ihr Partner haben keinen Anspruch auf einen persönlichen Abzug, einen Abzug von Aufwendungen für die Einkommensvorsorge und Abgabenermäßigungen.
  • Sie und Ihr Partner können das gemeinsame Einkommen in der Steuererklärung nicht aufteilen.
  • Sie und Ihr Partner haben keinen Anspruch auf Abgabenermäßigungen.

Sie wohnen in Surinam oder auf Aruba

Sie sind kein qualifizierter ausländischer Steuerpflichtiger. Als ausländischer Steuerpflichtiger sind Sie zu bestimmten Abzügen und Abgabenermäßigungen berechtigt. Darüber hinaus haben Sie als Einwohner einer dieser Länder möglicherweise Anspruch auf die folgenden zusätzlichen Abzüge:

  • Unterhaltszahlungen an Ihren ehemaligen Ehepartner
  • Aufwendungen für Wochenendbesuche von Schwerbehinderten
  • Restbetrag personengebundener Abzug

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.