Wenn Sie nicht beide Steuerausländer sind

Sind Sie und Ihr Partner nicht beide (qualifizierend ausländisch steuerpflichtige) Steuerausländer? Dann sind Sie keine steuerlichen Partner. Das hat die folgenden Auswirkungen:

  • Wir berechnen die Einkommensteuer nur für Ihre eigenen Einkünfte in oder aus den Niederlanden Bezieht Ihr Partner Einkünfte in oder aus den Niederlanden? Dann berechnen wir die Einkommensteuer für Ihren Partner ausschließlich für seine Einkünfte in oder aus den Niederlanden.
  • Sie und Ihr Partner können gemeinsame Einkünfte nicht mehr in der Steuererklärung aufteilen.
  • Sie und Ihr Partner können sich die Steuerermäßigungen nicht auszahlen lassen.

Beispiel: Sie und Ihr Partner sind keine steuerlichen Partner

Sie wohnen in Deutschland und arbeiten in den Niederlanden. Ihr Einkommen aus den Niederlanden beträgt 50.000 €. Dieses Einkommen versteuern Sie vollständig in den Niederlanden. Sie haben kein weiteres Einkommen oder Vermögen. Sie sind in Gütergemeinschaft verheiratet. Ihr Partner arbeitet in Deutschland und bezieht ein Einkommen von 30.000 €. Mit Ihrem Partner haben Sie eine Eigentumswohnung in Deutschland. Der abzugsfähige Betrag für Ihre Eigentumswohnung beträgt 10.000 €.

Sie wohnen in einem EU-Mitgliedstaat. Mindestens 90% Ihres Einkommens wird in den Niederlanden versteuert. Sie sind somit (qualifizierend ausländisch steuerpflichtiger) Steuerausländer. Ihr Partner bezieht ausschließlich Einkünfte, die er in Deutschland versteuert.

Wir betrachten Ihren Partner nicht als Ihren steuerlichen Partner. Sie und Ihr Partner versteuern nämlich weniger als 90% Ihres gemeinsamen Einkommens in den Niederlanden. Das heißt, dass Sie nur Ihren eigenen Teil des abzugfähigen Betrags für Wohneigentum auf Ihrer Steuererklärung in Abzug bringen dürfen. Den Teil Ihres Partners dürfen Sie nicht abziehen. In diesem Fall dürfen Sie somit 5.000 € abziehen. Darüber hinaus haben Sie Anspruch auf Steuerermäßigungen.

Sie wohnen in Belgien und sind kein Steuerausländer

Wohnen Sie in Belgien und erfüllen Sie nicht die Voraussetzungen für den Status des Steuerausländers? Beziehen Sie aber Einkünfte in oder aus den Niederlanden? Dann sind Sie qualifizierend ausländisch steuerpflichtig. Sie haben Anspruch auf bestimmte Abzugsposten und Steuerermäßigungen. Wenn Sie daneben Einkommen in den Niederlanden beziehen, haben Sie zudem Anspruch auf die folgenden Abzugsposten:

  • Unterhaltszahlungen an Ihren ehemaligen Ehepartner
  • Aufwendungen für Wochenendbesuche Schwerbehinderter
  • Restbetrag personengebundener Abzug

 

 

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.