Ab 2013 neue Vorschriften zu (Hypotheken) Darlehen

Wohnen Sie in einer Wohnung, die Ihr Eigentum ist? In diesem Fall haben Sie Wohneigentum. Sind Sie ein qualifizierender ausländischer Steuerpflichtiger, so können Sie die Zinsen Ihrer Hypothek oder des Darlehens für jene Wohnung von der Steuer abziehen.

Haben Sie nach dem 1. Januar 2013 Wohneigentum gekauft? Oder haben Sie nach dem 1. Januar 2013 Ihre Hypothek oder das Darlehen erhöht? Oder ist Ihre Hypothek oder das Darlehen jetzt höher als im Jahr 2012, weil Sie eine teurere Wohnung gekauft haben? In diesem Fall bekommen Sie mit neuen Vorschriften für den Abzug Ihrer (Hypotheken-) Zinsen zu tun.

Am 1. Januar 2013 haben sich die Vorschriften bezüglich des Zinsabzugs für die Schuld zur Finanzierung von Wohneigentum (Abzug für Hypothekenzinsen) geändert. Sie können Zinsen für neue Darlehen nur absetzen, wenn Sie das Darlehen tilgen. Hatten Sie vor dem 1. Januar 2013 bereits eine Schuld zur Finanzierung von Wohneigentum? Sie können dann die Zinsen weiterhin absetzen und sind nicht zur Tilgung verpflichtet.

Wann besteht Tilgungspflicht?

Um Zinsen absetzen zu können, sind Sie in folgenden Situationen zur Tilgung des Darlehens verpflichtet:

  • Sie nehmen zum ersten Mal eine Hypothek oder ein Darlehen auf.
  • Sie erhöhen eine bestehende Hypothek oder ein Darlehen, zum Beispiel für einen Umbau.
    Hatten Sie am 31. Dezember 2012 bereits eine Schuld zur Finanzierung von Wohneigentum? Dann gilt die Tilgungspflicht nur für den zusätzlichen Betrag, den Sie leihen.

Sie müssen das Darlehen innerhalb von höchstens 360 Monaten (30 Jahren) über eine Annuitätentilgung oder lineare Tilgung zurückzahlen. In beiden Fällen zahlen Sie monatlich einen Festbetrag, der aus einem Zins- und einem Tilgungsbetrag besteht. Sie haben in beiden Fällen Anspruch auf einen Zinsabzug. Um zu erfahren, ob Sie die Tilgungsanforderungen erfüllen, können Sie das Hilfsmittel Tilgung eines Annuitätendarlehens (Aflossing annuïteitenlening)(nur auf Niederländisch verfügbar) verwenden.

Müssen Sie uns Ihr Darlehen melden?

Der Entscheidungsbaum hilft Ihnen, zu ermitteln, ob Sie uns Ihr Darlehen melden müssen, um einen Zinsabzug in Anspruch nehmen zu können.

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.