Sie wohnen in den Niederlanden und arbeiten in einem Land, mit dem die Niederlande ein Abkommen geschlossen haben

Die Niederlande haben mit zahlreichen Ländern Abkommen zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung geschlossen. Jedes Jahr kommen neue Abkommen hinzu.

Vertragserklärung

Wenn ein Steuerabkommen gilt, dann ist in diesem Abkommen geregelt, in welchem Land Ihre Lohneinkünfte versteuert werden dürfen. Findet die Versteuerung in dem Land statt, in das Sie entsendet wurden, dann braucht Ihr Arbeitgeber keine Lohnsteuer einzubehalten. Um sich zu vergewissern, dass das Abkommen richtig angewendet wird, kann Ihr niederländischer Arbeitgeber eine entsprechende Vertragserklärung des Finanzamts verlangen. Diese Vertragserklärung (nur auf Niederländisch verfügbar) können Sie bei Ihrem Finanzamt in den Niederlanden beantragen. Sie müssen dann in Ihrem Arbeitsland Steuern (gemäß der Steuererklärung) bezahlen. Wenn die Versteuerung in den Niederlanden erfolgt, muss der niederländische Arbeitgeber Lohnabgaben (Lohnsteuer und, wenn Sie versicherungspflichtig sind, Volksversicherungsbeiträge und Beiträge zu den Arbeitnehmerversicherungen) einbehalten.

Siehe auch

Javascript ist in Ihrem Webbrowser deaktiviert. Sie müssen Javascript aktivieren, um unsere Website aufrufen zu können.